Geige innen

Film

Federn

Karte

Museum

Maske

Schild




Spieleabend »Fliegende Zeilen«
Ein poetisches Spiel um Sinn und Unsinn

Freitag, 01. Juli 2016
und Sonntag, 03. Juli 2016
Gemeindemuseum Absam
Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
6067 Absam


Eintritt frei

Freitag, 1. Juli, 20 h
Sonntag, 3. Juli, 16 h

Die »Fliegenden Zeilen« laden Sie ein zu einer literarischen Abenteuerreise : Dichter und Lyriker, Erzähler und Fabulierer, galante Redner und charmante Verführer, Sprücheklopfer und Maulhelden – sie alle sind hier gefragt! Aus den Zeilen bekannter Gedichte sollen in 90 Sekunden (nicht Minuten) neue Texte entstehen. Alle dichten gleichzeitig. Goethes Naturlyrik wird spontan zum Krimi und aus den Ritornellen Walpurga Schindls entsteht ein Märchen.

in drei phasen zur literatur

Allen Teilnehmer­Innen steht ein Pool von insgesamt 216 poetischen Zeilen Literatur zur Verfügung –  z. B. »Wie mir das Blut im Hirne zuckt« von Annet von Droste-Hülshoff. In Phase eins wird Ihre literarische Aufgabe ermittelt:

weiterlesen




 

top

Und nach der Führung können Sie sich noch einen Film (u. a. mit Nikolaus Harnoncourt) über Jacob Stainer ansehen. Einfach anmelden und einen Termin reservieren.
0 676 / 84 05 32 700 oder kontakt@museumabsam.at

Absam 1840

Adresse

Gemeinde
Museum
Absam

Im alten Kirchenwirt
Walburga-Schindl-Straße 31
A – 6067 Absam

Öffnungszeiten

FR 18 – 21 Uhr
SA 14 – 18 Uhr
SO 14 – 18 Uhr

Eintritt frei


Führungen

0 676 / 84 05 32 700

Kontakt

Matthias Breit email

 

Absam 1840

Angebote

Führungen
Filme
Information …